coloproctology – Journal Club 2017

Hier finden Sie alle Journal Club Beiträge des Jahres 2017 erschienen in coloproctology.
Um einen Beitrag zu betrachten, klicken Sie einfach auf die Überschrift des entsprechenden Beitrages. Es öffnet sich dann ein neues Fenster mit dem ausgewählten Journal Club als PDF-Datei.

Mehr Informationen zu coloproctology finden Sie auf der Homepage von Springer Medizin.

coloproctology 6·17

Empfohlene Wartezeit zwischen Bestrahlung und Rektumresektion

G. R. Silberhumer (2017). coloproctology 39:403–404

Laparoskopisches Management der Insuffizienz nach Rektumresektion

P. Kienle (2017). coloproctology 39:408–410

Onkologische Ergebnisse nach robotischer tiefer anteriorer Rektumresektion

D. Perez (2017). coloproctology 39:406–407

Langzeitergebnisse vorbestrahlter Rektumkarzinome ypT0

S. Petersen (2017). coloproctology 39:405–406

coloproctology 5·17

Radiochemotherapie beim Plattenepithelkarzinom des Anus

V. Kahlke (2017). coloproctology 39:346–348

Lebensqualität nach TATA

I. Iesalnieks (2017). coloproctology 39:348–349

Kurzzeitstrahlung und optimaler Operationszeitpunkt beim Rektumkarzinom

J. Gröne (2017). coloproctology 39:344–345

Kann die transanale Drainage in der onkologischen Rektumchirurgie ein protektives Stoma teilweise ersetzen?.

I. E. Kronberger (2017) coloproctology 39:349–350

coloproctology 4·17

Beeinflusst eine Kolonresektion die Stuhlentleerung und damit die Lebensqualität?

F. Hetzer (2017). coloproctology 39:278–279

Vergleich von Stapler-Hämorrhoidopexie und konventioneller chirurgischer Exzision bei Hämorrhoidalleiden (eTHoS)

R. Siegel (2017). coloproctology 39:282–283

Totale mesorektale Exzision bei Karzinom: histologischer und immunhistochemischer Nachweis der Entfernung von Nerven und Risikofaktorenanalyse

S. Stelzner (2017). coloproctology 39:280–281

Operation besser als konservative Therapie bei der Smoldering-Divertikulitis

A. D. Rink (2017). coloproctology 39:284–286

coloproctology 3·17

Komplikationsprophylaxe nach Klammernahtanopexie

M. Wunderlich (2017). coloproctology 39:200–201

Roboterassistierte versus laparoskopische ventrale Rektopexie beim externen oder internen Rektumprolaps und bei Enterozele

T. Schiedeck (2017). coloproctology 39:199–200

Endoskopische, monopolare Koagulation von Hämorrhoiden

R. Proßt (2017). coloproctology 39:203–204

MRT-basierte Chirurgie beim tiefsitzenden Rektumkarzinom

M. E. Kreis (2017). coloproctology 39:202–202

coloproctology 2·17

Erste Ergebnisse aus dem internationalen TaTME Register

F. Aigner (2017). coloproctology 39:101–103

Gatekeeper™ – eine effektive Option zur Therapie der Stuhlinkontinenz?

O. Schwandner (2017). coloproctology 39:104–105

Fettgewebsstammzellen (Cx601) für komplexe perianale Crohn-Fisteln (Phase III RCT)

L. Marti (2017). coloproctology 39:108–110

Metaanalysen zur transanalen totalen mesorektalen Exzision

W. Kneist (2017). coloproctology 39:106–107

coloproctology 1·17

WLaparoskopische vs. offene Sigmaresektion bei perforierter Sigmadivertikulitis

. E. Thasler, D. Blaumeiser (2017). coloproctology 39:8–9

To drain or not to drain: Bedeutung der pelvinen Drainage im Rahmen der Rektumresektion

I. Iesalnieks (2017). coloproctology 39:10–11

Erfassen gängige Inkontinenzscores die tätsächliche Kontinenzsituation der Patienten?

G. Kolbert (2017). coloproctology 39:11–12

Indocyaningrün-Fluoreszenzangiographie zur Durchblutungssicherung bei der laparoskopischen Rektumresektion

F. Aigner (2017). coloproctology 39:13–15